Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.08.2020
Mehr Aufwendungen für Kinderbetreuung
Zur Unzeit kam die Empfehlung der Verbände für die Erhöhung der Gebühren bei der Kinderbetreuung.
Zur Unzeit kam die Empfehlung der Verbände für die Erhöhung der Gebühren bei der Kinderbetreuung. Die Erhöhung um pauschal 1,9 % ist zwar durch die im letzten und in diesem Jahr beschlossenen Lohnsteigerungen bei den Erziehern/innen sicher gerechtfertigt und deckt bei weitem nicht die Mehrkosten. Allerdings hätte sich die CDU-Fraktion hier mehr Unterstützung vom Land erhofft, das mit dieser Erhöhung das erklärte Ziel von 20 % Kostenbeteiligung der Eltern wohl nicht außer acht lassen wollte und die Verantwortung für die Durchsetzung  auf die einzelnen Städte und Gemeinden schob. In Bad Rappenau liegt die Kostendeckung gerade bei 16%, die Erhöhungsbeträge  liegen zwischen 1 und 9 €. Ein Aussetzen der Erhöhung ist problematisch, da dann bei künftigen Beitragserhöhungen weit größere Sprünge von den Eltern verkraftet werden müssen. Die Entlastung einzelner Betreuungsformen kann unserer Ansicht nach nicht befürwortet werden, da die sowohl die finanziellen Auswirkungen als auch die Auswirkungen auf das Betreuungsangebot nicht abgesehen werden können.

Ein Beitragsverzicht ist von der Stadt selbst zu tragen. Er kann derzeit leider nicht finanziert werden.