Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.02.2021, 11:07 Uhr
Losverfahren im Baugebiet Kobach II
 Das Baugebiet Kobach II steht kurz vor der Fertigstellung und Vermarktung und viele Bauinteressierte stehen in den Startlöchern. Am vergangenen Donnerstag hat der Gemeinderat deshalb über die Modalitäten der Vergabe entschieden. 

Das Baugebiet Kobach II steht kurz vor der Fertigstellung und Vermarktung und viele Bauinteressierte stehen in den Startlöchern. Am vergangenen Donnerstag hat der Gemeinderat deshalb über die Modalitäten der Vergabe entschieden. Insgesamt werden 22 städtische Plätze vergeben, bei 14 Einfamilienhausbauplätzen erfolgt die Vergabe nach guten Erfahrungen in Babstadt und Bad Rappenau wieder anhand eines Kriterienkatalogs, der vor allem jungen Familien vor Ort mehr Chancen bieten soll, den Traum vom eigenen Heim zu ermöglichen. Für die restlichen 8 Plätze hat sich die CDU-Fraktion klar für das Losverfahren ausgesprochen. Trotzdem Bad Rappenau in vielen Ortsteilen neue Baugebiete umgesetzt hat bzw. weitere geplant sind, ist die Lage auf dem Markt weiterhin angespannt und es gibt viel mehr Bewerber als Bauplätze zur Verfügung stehen. Eine Vermarktung im Meistgebotsverfahren würde die ohnehin schon hohen Preise insgesamt nur noch weiter nach oben treiben, so dass gerade der Personenkreis, der finanziell bereits stark belastet ist (nämlich Familien mit Kindern), nicht mehr mithalten könnte. Durch das Losverfahren erhalten alle Interessenten beim Erwerb die gleichen Chancen. Das Zufallsprinzip wäre zwar auch beim Windhundverfahren gegeben, die Ziehung von Losen bietet jedoch nach Ansicht der CDU-Fraktion die größere Transparenz.